Back to Top

 

25.07.2017

Neue Forschungspublikation: “Shielding or engaging: the use of online shareholder platforms in investor relations”

Die renommierte Zeitschrift Corporate Communications: An International Journal hat ein Paper des Center for Research in Financial Communication über die Nutzung von Online-Aktionärsplattformen in der Investor Relations veröffentlicht. Ziel der Studie ist es die Bereitschaft zur Nutzung von Online-Aktionärsplattformen von börsennotierten Unternehmen zu analysieren. Dabei werden zwei strategische Frames, Abschirmung (Shielding) und Engagement (Engaging) unterschieden und ihre Wirkung auf die ICT-Adaption untersucht.

Die Erkenntnisse beruhen auf einer Umfrage von 82 Unternehmen, die an den Börsen in Deutschland, Österreich und der Schweiz notiert sind. Auf Basis von multiplen Regressionsanalysen testen die Autoren ein mehrstufiges Adaptionsmodell.

Die Autoren zeigen, dass Ressourcenknappheit, Vertrautheit mit Online-Medien und Effizienz-Überlegungen die Bereitschaft zur Nutzung von Online-Aktionärsplattformen bedingen. Neben diesen operativen Gründen beeinflussen auch strategische Überlegungen die Entscheidung: IR-Funktionen, die auf das Engagement mit Aktionären ausgerichtet sind, adaptieren eher interaktive Plattformen, während IR-Abteilungen, die eine Abschirmung vor Aktionärsinterventionen anstreben, seltener die partizipativen Anforderungen von Online-Medien nutzen.

Zitation: Hoffmann, C. P., & Aeschlimann, L. (2017). Shielding or engaging: the use of online shareholder platforms in investor relations. Corporate Communications: An International Journal, 22(1), 133-148.