Back to Top

 

06.10.2017

Deutsche Börse wird Partner des Center for Research in Financial Communication, Martin Halusa wird Mitglied des Steering Committee

Die Deutsche Börse AG wird neuer Partner des Center for Research in Financial Communication. Im Rahmen der Zusammenarbeit ergänzt Martin Halusa, Leiter Media Relations der Deutschen Börse, das Steering Committee des Kompetenzzentrums. Weitere Mitglieder des Gremiums sind Dr. Robert Vollrath, stellvertretender Leiter Investor Relations der Deutschen Bank AG, Prof. Dr. Bernd Schuppener, Honorarprofessor für Kommunikationsmanagement an der Universität Leipzig, und Dr. Phoebe Kebbel, Managing Partner bei Hering Schuppener Consulting.

Vor seiner Tätigkeit bei der Deutschen Börse war Martin Halusa für die Pressearbeit des Firmenkundengeschäfts der Commerzbank zuständig sowie Leiter der Externen Kommunikation der Dresdner Bank. Vor seiner Zeit als Kommunikator war Halusa als Journalist 15 Jahre lang für die Tageszeitung DIE WELT tätig – mit Stationen in New York, Brüssel, Berlin und Bonn. Martin Halusa studierte Journalistik an der Ludwig-Maximilian-Universität in München sowie der Deutschen Journalistenschule (DJS). 

Mit seiner ausgewiesenen Expertise unterstützt und berät das Steering Committee das Forschungsteam des Center for Research in Financial Communication. Im Mittelpunkt der Aktivitäten des Kompetenzzentrums stehen nationale und internationale Forschungs- und Lehrprojekte im Themengebiet Finanzkommunikation und Investor Relations - von der Grundlagenforschung bis hin zur angewandten Forschung mit ausgeprägtem Praxisbezug.